Zu den Inhalten springen

Verhinderungspflege - wenn pflegende Angehörige Urlaub brauchen

Liebe Patientin, lieber Patient,
sehr geehrte Angehörige,

auch wer Angehörige pflegt, hat irgendwann das Bedürfnis nach Erholung. Doch wer übernimmt während der Zeit der Abwesenheit die Pflege des Angehörigen? Oder Sie als Patient möchten Ihre Pflegeperson kurze Zeit entlasten?


Die Fachklinik für Neurologie Dietenbronn

bietet die Möglichkeit, nach Absprache und Genehmigung durch die zuständige Pflegekasse, pflegebedürftige Menschen im Rahmen von Verhinderungspflege gem. § 39 SGB XI „zu versorgen“.

Die Verhinderungspflege ist eine Leistung der Pflegeversicherung und dient als Entlastung pflegender Angehöriger. Sie kann in Anspruch genommen werden, wenn diese infolge von Krankheit, Erholungsurlaub oder sonstigen Gründen vorübergehend die Pflege nicht übernehmen können.


Voraussetzung

für die Inanspruchnahme von Verhinderungspflege ist, dass die Pflegeperson seit mindestens einem halben Jahr den pflegebedürftigen Menschen gepflegt und hierfür Pflegegeld aus der Pflegeversicherung erhalten hat.

Pro Kalenderjahr können bis zu 42 Tage Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden. Der Höchstbetrag, den die Pflegekasse dafür übernimmt, beträgt im Jahr

     im Jahr 2016: 1.612,00 Euro.

Seit dem 01.01.2015 besteht die Möglichkeit, 50 % des Anspruches auf Kurzzeitpflege für die Verhinderungspflege zu verwenden. Somit stehen insgesamt 2.418,00 € zur Verfügung.


Welche Kosten fallen an?

Für Pflegeaufwand, Unterkunft und Verpflegung berechnen wir folgende Kosten::

    79,00 Euro bei geringem Pflegebedarf,
    99,00 Euro bei mittlerem Pflegebedarf,
  135,00 Euro bei hohem Pflegebedarf.

Unabhängig von der Pflegestufe muss der Pflegebedürftige die Kosten für Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 30,00 Euro pro Tag selbst tragen. Die restlichen Kosten, die auf den Pflegeaufwand fallen, werden von der Pflegekasse übernommen.

Ärztliche und therapeutische Leistungen sind in diesen Preisen nicht inbegriffen.  

Gerne können Sie jedoch ärztliche Therapieverordnungen Ihres Arztes für Krankengymnastik, physikalische Therapie, Ergotherapie oder Logopädie mitbringen und während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik in Anspruch nehmen.  Alle allgemein angebotenen Leistungen unseres Hauses wie Entspannungsgruppe, Vorträge, Motomed-Therapie usw.  stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung.         

Wir beraten Sie gerne. 

 

Ihr Ansprechpartner:

Elvira Jehle
Telefon: 07353/ 989 102
E-Mail:   elvira.jehle@sana.de

Liebe Grüsse
Zum Briefe schreiben keine Zeit? Den Weg in den Blumenladen nicht gefunden? Zum Glück gibt es den
Patienteninformationsbroschüre